Kochen/Backen, Kräuter, Natur

Da geht die Sonne auf – Löwenzahnmuffins & Löwenzahnzucker versüßen das Leben

29. April 2018
sonnige Löwenzahnmuffins

Die Felder sind gerade wunderschön gelb gefärbt – der Löwenzahn ziert die Wiesen und buntes Treiben herrscht bei den Insekten, die sich über diese Nahrungsquelle sehr freuen. Aus den duftenden Blüten kann man allerlei herstellen. Sehr bekannt ist der Löwenzahnhonig, der fruchtig schmeckt und einfach herzustellen ist. Bei mir kommen die gelben Blüten auch in Löwenzahnmuffis und zum Dekorieren verwende ich gerne den hübschen Löwenzahnzucker!

feine Löwenzahnmuffins

feine Löwenzahnmuffins

 

Löwenzahnzucker

Der Löwenzahnzucker ist eine nette Spielerei, um Muffins, Torten oder Kekse dekorieren zu können. Er ist einfach herzustellen und sieht mit der gelben Farbe einfach toll aus.

Löwenzahnzucker mit toller Farbe

Löwenzahnzucker mit toller Farbe

 

Man braucht dazu:

  • 3 EL Blütenblätter (keine ganzen Blütenköpfe)
  • 50g Birkenzucker oder normaler Zucker

Im Mixer werden die Löwenzahnblüten mit dem Zucker zerkleinert und gut vermischt. Die Blüten müssen vollständig zerkleinert werden. Danach wird der feuchte Zucker auf ein Backpapier aufgestrichen und für einen Tag getrocknet. Danach nochmal im Mixer zerkleinern und in ein Glas abfüllen.

gelber Löwenzahnzucker

gelber Löwenzahnzucker

 

Löwenzahnmuffins

Die feinen Löwenzahnmuffins passen jetzt im Frühling perfekt und ihr holt euch ein Stück Sonne in eure Küche! Ich finde es immer spannend Kräuter und Blumen in die tägliche Küche so holen und zu experimentieren!

Löwenzahn in Muffins!

Löwenzahn in Muffins!


 

Zutaten Löwenzahnmuffins

Ich mache immer nur kleine Mengen, das Rezept ist für 6 Stk. gedacht:

  • 4-5 EL Löwenzahnblütenblätter
  • 100g Joghurt
  • 40g Löwenzahnhonig alternativ normalen Honig
  • 30g Zucker
  • 1 Ei
  • 60ml Sonnenblumenöl
  • 135g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Abrieb von der Zitronenschale
  • Schuss Zitronensaft
  • Prise Tonkabohne (optional)
  • Zum Dekorieren
    • Sahne, etwas Vanillezucker
    • Löwenzahnzucker

Zubereitung der Muffins

  • Zunächst werden das Ei, Honig, Zucker, Vanillezucker und der Zitronensaft schaumig geschlagen.
  • In der Zwischenzeit die Löwenzahnblütenblätter und das Joghurt gut mixen. Es entsteht ein tolles, gelbes Joghurt.
  • Jetzt wird das Öl und das Löwenzahnjoghurt nach und nach hinzugegeben.
  • Zum Schluss das gesiebte Mehl, Backpulver, Salz und Tonkabohne unterrühren.
  • In die Muffins-Formen füllen und bei 170 Grad ca. 25-30 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen und die Sahne mit etwas Vanillezucker steif schlagen. Die geschlagene Sahne auf die Muffins spritzen und mit etwas Löwenzahnzucker bestreuen.
die Sonne ins Gebäck holen - Löwenzahnmuffins

die Sonne ins Gebäck holen – Löwenzahnmuffins

 

Sehen auf der Frühlingstafel auch wunderschön aus. Mit dem Löwenzahnzucker und noch ein paar frischen Blütenblättern dekoriert, rufen sie doch schon „iss mich, iss mich“ 😉

Wildkräuterküche mit Löwenzahnmuffins

Wildkräuterküche mit Löwenzahnmuffins

 

Tja und dann konnte ich auch nicht widerstehen und musste sie probieren – nomnomnom 😉

Wildkräuterküche mit Löwenzahnmuffins

Wildkräuterküche mit Löwenzahnmuffins

 

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachmachen und vor allem beim Genießen!

 

Falls du Updates und kostenlose Goodies zum Download über meinen Newsletter „Naturpost“ erhalten möchtest, kannst du dich hier anmelden:

Infos zum Newsletter findest du hier.

 

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Walpurga Zellinger 30. April 2018 at 10:11

    Das ist wieder ein wunderbares Rezept von dir liebe Doris, das hab ich so noch nirgends gesehen! Und deine Bilder inspirieren natürlich zum nachbacken!
    Hab eine wundervolle Walpurgisnacht!

    • Reply Doris Kern 30. April 2018 at 21:24

      Liebe Walpurga,
      vielen lieben Dank! Ja, ich versuche auch immer wieder was neues für euch zu zaubern 🙂 Für dich auch noch eine wundervolle Walpurgisnacht!
      Alles Liebe zu dir, Doris

    Leave a Reply