Hausmittel, Kräuter

Gänsefingerkraut – das Krampfkraut, das noch viel mehr kann!

24. Juni 2018
Gänsefingerkraut

Das gefiederte Gänsefingerkraut (Potentilla anserina) ist weit verbreitet und gehört zur Familie der Rosengewächse. Seinen Namen hat es wohl bekommen, da das Kraut oftmals in den Weiden von Gänsen gefunden wurde. Früher hatte meistens jeder Bauernhof auch seine kleine Gänsewiese, wo das Gänsefingerkraut gut gedeihte. Im Volksmund ist es auch bekannt als Silberkraut, da es auf der Unterseite so schön silbrig glänzt oder auch als Krampfkraut, da es bei Bauchkrämpfen hervorragend hilft. Sehr schön finde ich den Gedanken, dass es als ein Treffpunkt für Feen und Elfen bei Mondschein ist. Wie es unsere Gesundheit unterstützt, das zeige ich dir im heutigen Beitrag!

wirkungsvolles Gänsefingerkraut

wirkungsvolles Gänsefingerkraut

 

Das Krampfkraut

Verkrampfte Muskulatur

Das Gänsefingerkraut wirkt krampflösend auf die glatte Muskulatur und schon Sebastian Kneipp sagte über die Pflanze:

Viele Leute haben ihm, nach seiner Wirkungsweise, den Namen Krampfkraut gegeben. Tee von Anserinenkraut ist ein vortreffliches Mittel bei Krampfanfällen, seien dieselben im Magen, im Unterleib oder wo immer.

So hilft das Kraut bei Krämpfen aller Art. Besonders bei krampfartigen Regelbeschwerden entspannt es die Gebärmutter, aber auch die Muskulatur von Darm, Harnblase und Gallenblase. Darum passt das Gänsefingerkraut auch gut in Tees als krampflösende Hilfe bei bakteriellen Blasenentzündungen oder auch bei Darmkrämpfen, die von einem Reizdarmsyndrom ausgelöst werden.

Seelische Verkrampfungen

Nicht nur für körperliche Belange ist die wunderbare Pflanze eine Wohltat, sondern auch für unsere Seele. Sind wir zu verkrampft und können sprichwörtlich nicht loslassen, so sorgt das Gänsefingerkraut auch hier für Entspannung. Hier kann auch eine Räucherung helfen, um seine innere Mitte wieder zu finden. Es unterstützt unsere Seele, damit wir wieder gelöster und gelassener durchs Leben gehen können.

Gänsefingerkraut

Gänsefingerkraut

 

Die Gerbstoffdroge

Das Gänsefingerkraut enthält einen hohen Anteil an Gerbstoffen und diese wirken stark zusammenziehend. Sie kräftigen dadurch auch das Bindegewebe und werden auch häufig in Rückbildungstees oder auch in Sitzbädern verwendet.

Gerbstoffdrogen haben neben der zusammenziehenden Wirkung auch eine austrocknende Wirkung und helfen so auch bei Durchfall.

schimmert leicht silbern auf der Rückseite

schimmert leicht silbern auf der Rückseite

 

Rezepte

Bauchkissen gegen Verkrampfungen

Ich mag Kräuterkissen total gerne und auch bei Verkrampfungen im Bauch oder im Unterleib können sie wunderbar verwendet werden. Ich wärme sie gerne zwischen zwei Wärmflaschen und lege sie dann auf den Bauch auf. Hier meine Mischung:

  • 2 Teile Gänsefingerkraut
  • 1 Teil Dost
  • 1 Teil Kamille
  • 2 Teile Schafgarbe
  • 1 Teil Lavendel
Kräutermischung fürs Bauchkissen

Kräutermischung fürs Bauchkissen

 

Gerne umwickle ich das Kräuterkissen noch mit Schafwolle, sie gibt die Wärme wunderbar an den Körper ab und macht das Kissen noch dazu schön weich und angenehm.

Bauchkissen mit vielen Kräutern und Schafwolle

Bauchkissen mit vielen Kräutern und Schafwolle

 

Die Farbe Orange, die ich für das Kissen gewählt habe, wärmt und macht noch dazu gute Laune, denn sie wirkt sehr positiv! Und positive Gedanken bei Krämpfen können ja nicht schaden…

Kissen bei Bauchkrämpfen

Kissen bei Bauchkrämpfen

 

Gänsefingerkraut-Milch

Milchauszüge sind etwas aus der Mode gekommen, dabei können im Milchfett viele Inhaltsstoffe aus Kräutern gut gelöst werden. Außerdem ist so eine warme Milch schluckweise getrunken etwas ganz beruhigendes und hat schon seit langer Zeit Tradition. Bei Bauch- oder Unterleibskrämpfen ein wirkungsvolles Mittel, das gleichzeitig der Seele gut tut!

Für 250ml Milch eine Handvoll frisches oder 2 EL getrocknetes Kraut verwenden und gemeinsam zum Kochen bringen. Ungefähr 5 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen. Danach abseihen und leicht überkühlen lassen. Wer möchte kann noch einen Löffel Honig unterrühren und dann schluckweise trinken.

Gänsefingerkrautmilch

Gänsefingerkrautmilch

 

Teemischung bei Krämpfen

Tees sind schnell zubereitet und oft Mittel der Wahl bei den verschiedensten Beschwerden. Für einen krampflösenden Tee haben sich folgende Kräuter gut bewährt:

  • 2 Teile Gänsefingerkraut
  • 2 Teile Frauenmantel
  • 1 Teil Schafgarbe

Für eine Tasse Tee 1-2 TL mit heißem Wasser übergießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Krampftee

Krampftee

 

In der heutigen Zeit laufen wir viel zu oft viel zu verkrampft herum – sei es durch Stress oder andere Dinge – ich denke auch hier kann das Gänsefingerkraut uns wieder entspannen und uns ein Stückchen zur inneren Mitte bringen – also meine Lieben, bleibt entspannt und bleibt vor allem gesund!

 

 

Falls du keiner meiner Rezepte oder Anleitungen verpassen möchtest, kannst du dich zu meinem Newsletter „Naturpost“ ganz einfach anmelden und du erhältst regelmäßig alle Neuigkeiten:

Infos zum Newsletter findest du hier.

 

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sarah 26. Juni 2018 at 14:46

    Hallo Doris,

    ich interessiere mich ja sehr für ess- und brauchbare Pflanzen, die wild wachsen, aber vom Gänsefingerkraut habe ich noch nie gelesen oder gehört! Das klingt nach einem tollen Tee – vor allem einmal im Monat. 😉 Muss ich unbedingt ausprobieren!

    Danke für den Artikel und das Rezept!

    • Reply Doris Kern 26. Juni 2018 at 19:49

      Liebe Sarah,
      es gibt ja so unglaublich viele Pflanzen und es ist immer schön neue Arten für sich zu entdecken. Vielen Dank für deine lieben Worte & viel Freude beim Ausprobieren!
      Alles Liebe zu dir, Doris

    Leave a Reply