Garten, Kochen/Backen, Kräuter, Natur

Erdbeer-Holunder Shrub – perfekte Sommererfrischung mit Früchten & Essig

16. Juni 2019

Erdbeeren und Holunder – sie läuten den Sommer für mich ein! Es wird fruchtig, frisch und erinnert immer an die Kindheit. Die Ferien sind nicht mehr weit und ein Abschnitt unbeschwerte Zeit beginnt. Süße Erdbeeren aus dem Garten naschen und dazu den frischen Holundersirup trinken und die Seele in der Sonne baumeln lassen – was gibt es wohl schöneres? Rezepte gibt es wohl unendlich viele und ich habe heute einen Erdbeer-Holunder Shrub für euch. Ein Shrub ist ein essiggesäuerter Fruchtsirup und schmeckt herrlich erfrischend. Die Essiggetränke waren in Vergessenheit geraten, hatten aber in den letzten Jahren wieder ein Revival und das zu Recht, denn Shrubs schmecken fantastisch!

Erdbeer-Holunder Shrub – köstliche Erfrischung

Shrub – was ist das genau?

Shrub kommt vom arabischen und bedeutet so viel wie „trinken“ und ist verwandt mit „sharba“ was für „Sirup“ steht. Es kommt also nicht vom Englischen, denn dort bedeutet Shrub „Busch“!

Die Ursprünge des Essiggetränks kommen wohl aus dem arabischen Raum, wo man Früchte konservieren wollte. Eine Kühlmöglichkeit gab es ja noch nicht und so hielt sich der entstandene Sirup über mehrere Wochen. Auch in England gab es ähnliche Ansätze, hier wurde aber zu Beginn noch mit Likör angesetzt. Von dort hat sich die Idee auf die Reise nach Amerika gemacht, wo Shrubs dann mit Essig hergestellt worden sind und so nun auch von Kindern getrunken werden konnten. 

meine perfekte Kombi – Erdbeeren und Holunder

Verschiedene Methoden der Herstellung von Shrubs

Traditionellerweise besteht er aus Früchten, Essig und Zucker. Bei den Früchten verwendet man am besten sehr reife Früchte, die volles Aroma haben. Apfel, Frucht- oder Weinessige können verwendet werden, sie sollten aber eher mild sein. Gerne kann man auch noch Gewürze in den Shrub mischen – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Zutaten:

Die Zutaten sind bei jeder Methode gleich. Man kann statt dem Honig noch gerne etwas mehr Zucker oder einen Zuckerersatz verwenden. Auch mit anderen Früchten schmeckt der Shrub sehr lecker!

  • 500g Erdbeeren
  • 10 frische Holunderblüten-Dolden
  • 500g Essig
  • 300g Zucker
  • 100g Honig 
Shrub mit Wasser aufspritzen

Shrub – Über-Nacht Methode

  • Zuerst werden die Erdbeeren gewaschen und in kleine Stücke geschnitten. Eventuell auch noch mit einer Gabel leicht andrücken.
  • Die Blüten von den Holunderdolden abstreifen und zu den Erdbeeren hinzugeben.
  • In einer Schüssel die Holunder-Erdbeeren mit dem Zucker vermischen und mit einem Küchentuch abdecken.
  • Über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • Am nächsten Tag hat sich der Zucker aufgelöst und die Früchte haben Saft gelassen.
  • Diesen mit einem feinen Sieb abseihen und die Früchte gut auspressen. Den Saft am besten nochmals durch ein feines Sieb durchlassen, sodass so wenig Rückstände wie möglich im Saft sind.
  • Die übrig gebliebenen Früchte können wunderbar in Chutneys weiterverarbeitet werden.
  • Anschließend den Honig und den Essig in den aufgefangenen Saft untermischen.  
  • Wer mag, kann den Shrub noch mit weiterem Zucker, Honig oder Essig abschmecken.
  • In vorher sterilisierte Flaschen abfüllen. 
Erfrischung mit Essig, Erdbeeren und Holunder

Shrub – Heiße Methode

  • Die Erdbeeren wieder waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Gemeinsam mit den abgezupften Holunderblüten vermischen.
  • Mit dem Zucker und etwa 250ml Wasser in einen Topf geben und etwa 10-15 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.
  • Anschließend abseihen und wie bei der Über-Nacht Methode fortfahren.

Shrub – 3 Wochen Methode

  • Erdbeeren wieder in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den abgezupften Holunderblüten in ein verschließbares Glas schichten.
  • Mit dem Essig auffüllen und das Glas verschließen.
  • An einem dunklen, eher kühleren Ort für etwa 3 Wochen ziehen lassen.
  • Anschließend abseihen und den Essig-Fruchtsaft mit dem Zucker in einen Topf geben.
  • Kurz aufkochen lassen und unter Rühren den Zucker auflösen.
  • Abkühlen lassen und den Honig unterrühren und in vorher sterilisierte Flaschen füllen.
Mein Sommergenuss – Shrub

Milder und harmonischer wird der Geschmack, wenn man den Shrub noch für 2-3 Wochen reifen lässt. Am besten lagert man ihn im Kühlschrank, dort hält er sich für 2-3 Monate.

Man mischt wie bei einem Sirup den Shrub mit Wasser oder sprudelndem Mineralwasser und erhält so eine perfekte Erfrischung für den Sommer. Shrubs werden auch gerne zum Mischen von Cocktails, mit oder ohne Alkohol, verwendet. Aber auch für Dressings in Salaten schmeckt er sehr fein. Die fruchtige und süße Note der Erdbeeren mit der Säure des Essigs harmonieren perfekt.

Weitere Rezepte

Erdbeeren und Holunder sind einfach Klassiker im Frühsommer. Daher habe ich hier nochmal meine Lieblingsrezepte vom Blog aufgelistet:

Erdbeer Holunder Rezepte

Auch in meinem Buch Einfach natürlich* habe ich einige Rezepte mit Erdbeeren, Walderdbeeren und Holunder. Von Tinkturen, Sirupe, Balsamico-Essig und noch viel mehr. So schmeckt der Sommer – wollt ihr die Rezepte auch probieren?

Rezepte aus meinem Buch Einfach natürlich

Genießt den Sommer meine Lieben – die herrlichen Früchte und Blüten machen es uns leicht, dass es wir uns gut gehen lassen dürfen!

Falls du keiner meiner Rezepte oder Anleitungen verpassen möchtest, kannst du dich zu meinem Newsletter „Naturpost“ ganz einfach anmelden und du erhältst regelmäßig alle Neuigkeiten:

Infos zum Newsletter findest du hier.

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr!

*Amazon Partner Link

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Pascale 17. Juni 2019 at 7:53

    Ui Doris, was haben Sie das Getränk ausgespuckt *lach
    Ich habe den Shrup letztes Jahr gemacht und dachte das wäre was tolles trendiges für meine Jungmann- und -frauschaft. – Denkste

    Deine Fotos sehen natürlich wieder super aus. Wir haben dafür Erdbeer-Holunder-Sirup (ganz normal) eingemacht.

    Grüess Pascale

    • Reply Doris Kern 21. Juni 2019 at 12:35

      Hallo Pascale,
      oije, das kann ich mir richtig gut vorstellen! Die Kids haben da wohl nicht so die große Freude damit! Aber ich finde es super erfrischend, da es süß und säurerlich zu gleich ist. Man kann natürlich vom Essig weniger nehmen, damit es nicht zu sauer ist, aber aufzwingen solle man es den Kids ja auch nicht. Es gibt ja so viele leckere Alternativen 🙂
      Ganz liebe Grüße zu dir,
      Doris

  • Reply Johannes 20. Juni 2019 at 14:53

    Das Rezept klingt sehr erfrischend, besonders für die heißen Sommertage ideal! Da ich ständig auf der Suche nach neuen und auch teilweise ausgefallenen Rezepten bin – egal ob Backrezepte oder eben Drinks – , kommt mir dieses gerade gelegen.

    Vielen Dank!

    Johannes

    • Reply Doris Kern 21. Juni 2019 at 12:33

      Hallo Johannes,
      ganz genau, es schmeckt super erfrischend! Und ist einfach mal was anderes – ganz viel Freude beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße, Doris

    Leave a Reply