Hausmittel, Kochen/Backen

Nervenstärke und Kekse? Hildegard von Bingens Nervenkekse

23. November 2019
Nervenkekse Hildegard

Vielleicht habt ihr schon mal etwas von den Nervenkeksen nach Hildegard von Bingen gehört? Sie beinhalten eine kräftige Gewürzmischung, die unsere Nerven stärken sollen. Jetzt kommt einerseits ja wieder die Plätzchenzeit und andererseits auch eine Zeit wo man wieder gute Nerven brauchen kann! Allerdings sind die Kekse nach Hildegard von Bingen als Medizin und nicht als Genussmittel zu verstehen.  

Nervenkekse nach Hildegard von Bingen
Nervenkekse nach Hildegard von Bingen

Die Gewürze

Muskat ist eines der Gewürze in den Nervenkeksen. Heute bekommt man das wunderbare Gewürz in jedem Supermarkt. Früher löste die Nuss sogar Kriege aus, so kostbar war sie! Aber nun von Anfang an: die Muskatnuss (Myristica fragrans) ist der Samen des Muskatnussbaums und dieser gehört zur Familie der Muskatnussgewächse. Man findet sie auf den indonesischen Inseln und können bis zu 20 Meter hoch werden. Gerne wird die Muskatnuss bei Magenkrämpfen, Blähungen oder Durchfall verwendet. Sie wirkt wärmend, krampflösend und schmerzlindernd. Außerdem kann sie unsere Nerven stärken und wirkt menstruationsfördernd.

Achtung: große Mengen, also gleich mehrere Nüsse, darf man nicht zu sich nehmen, da sie sonst sogar zu Halluzinationen führen können. Als Gewürze in der Küche verwendet man ja in der Regel nur eine Prise, daher braucht man sich normalerweise auch keine Gedanken machen. Auch Schwangere sollte aufpassen, da sie eben menstruationsfördernd wirkt. 

Tipp: Muskat-Milch: dazu reibt man eine Prise Muskatnuss in Milch und kocht sie auf. Gut umrühren und eventuell abends vor dem Schlafen gehen in Ruhe trinken. So werden die Nerven beruhigt und man kann hoffentlich besser einschlafen. 

Gewürze für die Nervenkekse
Gewürze für die Nervenkekse

Die Gewürznelke kennt ihr vielleicht bei Zahnschmerzen? Da sagt man ja, dass man eine ganze Nelke zum entzündeten Zahn legen soll, da sie schmerzlindernd wirkt. Außerdem wirkt sie gut für unsere Nerven und passt daher perfekt in die Gewürzmischung. 

Zimt ist für mich das klassische Weihnachtsgewürze. Obwohl ich es auch unterm Jahr regelmäßig verwende, da ich den Geschmack so gerne mag. Es kann auch die Verdauung verbessern, wirkt antibakteriell, antifungal und fördert die Durchblutung. Außerdem wärmt es uns und hat ebenso eine beruhigende Wirkung!

besondere Kekse als Medizin
besondere Kekse als Medizin

Rezept Nervenkekse nach Hildegard von Bingen

Zutaten:

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 125g Butter 
  • 1 Ei
  • 2 EL Honig
  • 50g Rohrzucker
  • Gewürze:
    • 5g Muskatnuss frisch gerieben
    • 2,5g Nelkenpulver
    • 5g Zimt gemahlen
    • Prise Salz
  • Abrieb von einer halben Zitrone
Nervenkekse ausstechen
Nervenkekse ausstechen

Anleitung:

  • Mehl, Ei, Honig, Zucker, Gewürze und Zitronenschalenabrieb in eine Schüssel geben. Die Butter in kleine Stücke schneiden und ebenfalls hinzugeben. Mit einem Mixer zu einem festen Teig kneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank für etwa eine Stunde kaltstellen.
  • Anschließend die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig 4-5 mm dick ausrollen.
  • Mit Keksformen Motive ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad etwa 15 Minuten backen.
  • Danach auskühlen lassen und in einem verschließbaren Glas oder Dose aufbewahren. 
Medizin nach Hildegard von Bingen
Medizin nach Hildegard von Bingen

Wie schon oben geschrieben, sollen die Nervenkekse als Medizin gesehen werden und man darf 3-5 Kekse am Tag als Erwachsener zu sich nehmen. Durch die Gewürze sind sie aber auch so kräftig im Geschmack, sodass man im Normalfall auch nicht mehr davon isst. Sie helfen gut durch die grauen Tage, heben unsere Stimmung und sorgen für gute Nerven – das hört sich doch gut an, oder?

besondere Kekse als Medizin
besondere Kekse als Medizin

Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Freude beim Ausprobieren und Nachbacken!

Falls du keiner meiner Rezepte oder Anleitungen verpassen möchtest, kannst du dich zu meinem Newsletter „Naturpost“ ganz einfach anmelden und du erhältst regelmäßig alle Neuigkeiten:

Infos zum Newsletter findest du hier.

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr!


Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply