Wir haben schon fast Ende Jänner und der Winter dauert schon lange. Oft ist es grau und finster und die Sehnsucht nach dem Frühling wächst bei mir Tag für Tag. Um trotzdem ein bisschen mehr in Schwung zu kommen, habe ich ein einfaches, aktvierendes Körperöl mit Ingwer gemixt. Dies bringt uns seinen feinen Düften wieder in Schwung und der Alltag fällt leichter!

Flasche mit Öl, Ingwer und Tulpen
Aktivierendes Körperöl mit Ingwer selber machen

Ingwer (Zingiber officinale)

Der fleischige Wurzelstock ist ursprünglich in China und Indien heimisch, wird aber mittlerweile in vielen Teilen der Welt angepflanzt. In der Naturheilkunde wird das „Gewürz des Lebens“ besonders geschätzt. Die darin enthaltenen ätherischen Öle wie Zingiberol und Zingiberen, aber auch der Scharfstoff Gingerol haben eine entzündungshemmende, antioxidative, antibakterielle und erwärmende Wirkung. Schon der griechische Arzt Dioskorides schätzte die Knolle als ein wertvolles Magenmittel. Ingwer regt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung. Auch Hildegard von Bingen erwähnt bereits im 12. Jahrhundert die Wirkung von Ingwer. Auch Paracelsus wendete ihn vielfältig an.

Mittlerweile konnte die Wirkung in vielen Studien gezeigt werden. Dabei wird er hauptsächlich zur Linderung von Reisekrankheit und Übelkeit verwendet. Auch bei Schwangerschaftsübelkeit leistet Ingwer oft gute Dienste. Bei leichten Magen-Darm Beschwerden wird er ebenso verwendet.

Das ätherische Ingweröl duftet zitrusartig und frisch. Es hat eine erwärmende und durchblutungsfördernde, sowie entkrampfende Wirkung. Dabei beruhigt es auch unser Nervensystem und kräftigt und stärkt uns auf mentaler Ebene. Es fördert unsere Willens- und Entscheidungskräfte! Und was brauchen wir jetzt im langen Winter mehr, als Durchzuhalten und an unsere inneren Kräfte zu glauben?

ätherisches Ingweröl als Zutat im Körperöl
ätherisches Ingweröl als Zutat im Körperöl

Aktivierendes Körperöl mit Ingwer

Das Körperöl mit Ingwer ist einfach herzustellen und schon die Zubereitung macht Spaß, weil es so gut duftet! Es ist ein Detoxöl, welches die Durchblutung fördert, aktiviert und leicht entgiftend wirkt. Das Körperöl ist nicht für das Gesicht und empfindliche Hautstellen geeignet.

Tipp: wenn du möchtest, kannst du auch einen Ölauszug mit frischer Ingwerwurzel herstellen. Dafür etwa ein 5-6 cm großes Ingwerstück reiben und danach einen Warmauszug herstellen. Dies habe ich zum Beispiel beim Kartoffelbalsam beschrieben.

Glasflasche mit Ölen, Ingwer, Holzbrett, Tulpen
aktivierendes Körperöl mit Ingwer

Wenn du nicht alle fetten Öle zu Hause hast, verwende einfach nur Mandelöl, oder was du eben vorrätig hast.

Zutaten:

So wird’s gemacht:

  • Die Zubereitung ist sehr einfach. Zuerst den Arbeitsplatz und die Arbeitsgeräte desinfizieren.
  • Anschließend die Öle und ätherischen Öle in die Flasche füllen. Gut schütteln und schon ist das aktivieren Körperöl mit Ingwer fertig!
  • Am besten auf die noch feuchte Haut nach dem Duschen einmassieren und den aktivierenden Duft genießen!
Detox Körperöl mit Ingwer
Detox Körperöl mit Ingwer

Weitere frühlingsfrische Ideen

Diese Woche habe ich mir einen Bund Tulpen gegönnt, weil sie einfach frisches Grün und einen Farbtupfer ins Haus bringen. Geht es dir auch so, dass du dich nach frischen Ideen sehnst? Hier habe ich noch ein paar nette frühlingsfrische Rezepte für dich:

Viel Freude mit dem aktivierenden Körperöl mit Ingwer – es wird dir bestimmt genauso gut tun wie mir!

*diese Links bringen euch zu feeling, einem österreichischen Familienunternehmen, die wunderbare Naturprodukte vertreiben. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhalte ich eine kleine Provision und ermöglich mir so, meinen Blog zu betreiben – danke dafür!