Kochen/Backen

Gesundheit und Genuss – Wildkräutergnocchi für den Frühlingstisch

1. April 2018
Wildkräuter Gnocchi

Gesundheit und Genuss kann man sehr wohl vereinen. Besonders jetzt, wo die neue Kräutersaison startet und man aus dem Vollen schöpfen kann. Heute habe ich ein kulinarisches Rezept mit frischen Wildkräutern für euch! Denn man kann die wertvollen Inhaltsstoffe in die tägliche Ernährung einbauen und so viel für seine Gesundheit tun. Die Wildkräutergnocchi schmecken wunderbar und sind ein tolles Frühlingsgericht!

feines aus der Wildkräuterküche

Feines aus der Wildkräuterküche

 

Wildkräutergnocchi selber machen

Ganz fein und zart ist der Teig und die Gnocchi können als eigenständiges Gericht oder als Beilage zu anderen Gerichten genossen werden.

Welche Zutaten werden benötigt?

Die Gnocchi werden aus einem Kartoffelteig gemacht und die Zutaten sind für 3-4 Portionen:

  • Gnocchi-Teig
    • 2 große Handvoll Kräuter (Bärlauch, Vogelmiere, Giersch, Löwenzahn, Spitzwegerich, etc.)
    • 500g Kartoffeln
    • 180g Mehl
    • 50g Ricotta
    • 1 mittelgroßes Ei
    • Salz, Pfeffer, Muskat
    • kleines Stück Butter
    • Mehl zum Bestäuben
  • Sauce
    • 100g Ricotta
    • 1 Handvoll Kräuter
    • 50ml Gemüsebrühe
    • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung der Wildkräutergnocchi

  • Als erstes werden die Kartoffeln weich gekocht, geschält und mit der Kartoffelpresse zerkleinert.
Kartoffeln pressen

Kartoffeln pressen

 

  • Danach werden die gewaschenen Kräuter gemeinsam mit dem Ei ganz fein gemixt.
Kräutermischung

Kräutermischung

 

  • Nun werden die Kartoffeln mit dem Mehl, dem Kräuter/Ei Gemisch, dem Ricotta und den Gewürzen zu einem glatten Teig vermischt. Sollte der Teig zu klebrig sein, mit etwas mehr Mehl bestäuben und einarbeiten.
Gnocchi Teig

Gnocchi Teig

 

  • Aus dem Kartoffelteig kleine Gnocchi formen.
Gnocchis formen

Gnocchis formen

 

  • Die Gnocchi im heißen Wasser kochen, bis sie an die Oberfläche schwimmen.
  • In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Dafür den Ricotta mit den Kräutern wieder fein mixen. Mit der Gemüsebrühe und den Gewürzen in einem Topf leicht erwärmen. Zum Verfeinern kann auch noch ein kleines Stück Butter untergemischt werden.
  • Sind die Gnocchi fertig gegart werden sie abgeseiht. Mit der Butter nochmals im Topf schwenken. Danach können sie angerichtet werden.
Genuss mit Wildkräutern

Genuss mit Wildkräutern

 

Der Teig ist wunderbar zart und die Gnocchi schmecken mit den Wildkräutern ganz fantastisch!

Bärlauch & Co in feinen Gnocchi

Bärlauch & Co in feinen Gnocchi

 

Was sind eure Lieblingsgerichte mit Wildkräutern? Aus dem Bärlauch kann man ja auch so viel machen, wie zB Bärlauchöl oder – salz, oder habt ihr schon mal Bärlauchkapern versucht? Die Ideen sind hier grenzenlos – ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachkochen und vor allem Genießen!

 

 

Falls du Updates und kostenlose Goodies zum Download über meinen Newsletter „Naturpost“ erhalten möchtest, kannst du dich hier anmelden:

Infos zum Newsletter findest du hier.

 

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

 

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply