Kochen/Backen, Kräuter

Thymian-Marillen Limonade, eine Liaison von Süße und Stärke

2. Juli 2017
Thymian Marillen Limonade

Mein Kräutergarten gedeiht gerade wunderschön und es ist wirklich eine Freude zu sehen, wie aus einem Samenkorn oder einem kleinen Pflänzchen etwas heranwächst. Bei mir kommen jeden Tag Kräuter, Gemüse oder Obst auf den Teller und man kann Kräuter ganz vielfältig einbauen. Wie zB in eine fruchtig-herbe Thymian-Marillen Limonade! Das fruchtige der Marille passt sehr gut zur Stärke des Thymians.

Limonade mit Thymian und Marillen

Limonade mit Thymian und Marillen

 

Thymian und Marillen

Der kleine, aber sehr robuste Thymianstrauch ist bereits in vielen Gärten anzutreffen und aus unsere Küche kann man ihn gar nicht mehr wegdenken! Aber nicht nur kulinarisch ist er ein Segen, sondern er ist auch ein wirkungsvolles Kraut für unsere Gesundheit. So hilft er bei Erkältungskrankheiten, Blasenentzündungen und ist noch dazu krampflösend. Er wirkt keimtötend und stimuliert unser Immunsystem!

Thymian und Marillen - ein starkes Duo

Thymian und Marillen – ein starkes Duo

 

Marillen sind einfach was feines – ein saftiger Marillenkuchen, mmhm 🙂 Aber auch für unsere Gesundheit sind Marillen sehr wertvoll, da sie viele Carotinoide enthalten. Diese sind auch für die orange Färbung verantwortlich! Sie werden im Körper in Vitamin A umgewandelt und haben eine antioxidative Wirkung! Weiters liefern Marillen noch Vitamin C, Folsäure, Eisen, Magnesium, Kalzium, Kalium uvm. Also kleine Kraftpakete, die wir heute in eine leckere Limonade umwandeln!

süß und herb zugleich!

süß und herb zugleich!

 

Thymian-Marillen Limonade

Zutaten:

Folgende Zutaten benötigen wir für die Limonade:

  • 500 g Marillen
  • einige Thymianzweige
  • 1 TL Weinsäure
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 l Wasser
  • 150-200 g Zucker

 

Zubereitung:

1. Die Marillen waschen, entkernen und vierteln. Danach mit den ganzen Thymianzweigen in einen Topf geben.
2. Die Weinsäure, den Abrieb der Bio-Zitrone und das Wasser dazu geben und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Die Marillen sollen danach ganz weich sein und zerfallen fast.

Marillen mit den Thymianzweigen einkochen

Marillen mit den Thymianzweigen einkochen

 

3. Anschließend den Thymian-Marillensud durch ein Sieb drücken, sodass die Thymianzweige nicht mit in die Limonade gelangen.
4. Danach den Zucker dazu geben und nochmal kurz erwärmen, damit er sich gut löst.
5. Jetzt kann die Limonade abgefüllt und genossen werden.

erfrischende Limonade mit dem gewissen Etwas

erfrischende Limonade mit dem gewissen Etwas

 

Die Limonade hält im Kühlschrank ca. eine Woche – aber nachdem sie so lecker ist, hält sie bei mir nie so lange 🙂 Außerdem kann sie auch wunderbar zu Mix-Getränken verwendet werden und an lauen Sommerabenden ist das ein wahrer Genuss!

Thymian trifft Marille

Thymian trifft Marille

 

Wie ihr seht, können Kräuter ganz wunderbar und vielseitig eingesetzt werden und geben einer Limonade das gewisse Etwas! Was sind eure Geschmackshelden oder eure Lieblingskombinationen? Auf Talu – Kräuter machen Laune, findet ihr übrigens gerade ganz tolle Kräuterrezepte! Ich freue mich auf eure Rückmeldungen,

 

Der Beitrag ist auch zu sehen auf Create in Austria und bei einfach.nachhaltig.besser.leben

Disclaimer!

Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

Print Friendly

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Maria Widerstand 2. Juli 2017 at 19:08

    Hallo Doris!

    Spannende Kombination, danke für das interessante Rezept!

    lg
    Maria

    • Reply Doris Kern 8. Juli 2017 at 20:05

      Liebe Maria,
      oh ja, das ist wirklich eine spannende Kombination, an die man fast nicht denken würde 🙂
      Alles Liebe zu dir,
      Doris

  • Reply Christina 3. Juli 2017 at 10:52

    Klingt super!!!

    • Reply Doris Kern 6. Juli 2017 at 7:31

      Dankeschön liebe Christina 🙂

  • Reply Miri 14. Juli 2017 at 12:14

    Das klingt ja lecker! Auf die Idee, Thymian und Marillen zu kombinieren, wäre ich nie gekommen. Ich habe einen Zitronenthymian auf dem Balkon. Der macht sich da bestimmt auch gut 🙂

    • Reply Doris Kern 16. Juli 2017 at 9:50

      Liebe Miri,
      Zitronenthymian ist was ganz feines – den kannst du auch wunderbar kombinieren! Viel Freude beim Ausprobieren & alles Liebe zu dir
      Doris

    Leave a Reply