Haushalt, Naturkosmetik

Der Frühling zieht ins Haus ein – natürlicher Raumduft selbst gemacht!

11. März 2018
Raumduft selber machen

Wie gut die erste Frühlingswärme tut! Es hatte bei uns heute schon 12 Grad, das war herrlich! Ich hatte gleich die Zeit genutzt und bin eine große Runde spazieren gegangen und habe sogar schon ein paar Pflanzen entdeckt, die sich schon durch die Erde strecken. Bei uns liegt noch teilweise Schnee, also sehr viel gibt es noch nicht, aber Schneeglöckchen, Schlüsselblume, Pestwurz und Brennnessel habe ich schon gefunden. Auch im Haus schreit es nach Frühling und nach Frühlingsfrische! Viel Grün zieht gerade ein und auch eine duftende Brise soll es uns besonders gemütlich machen. Und das geht ganz hervorragend mit einem selbst gemachten Raumduft mit ätherischen Ölen!

duftende Frühlingsfrische im Haus

duftende Frühlingsfrische im Haus

 

Was benötigt ihr für einen Raumduft?

Die Zutatenliste ist überschaubar und der Raumduft ist auch schnell zubereitet. Die ätherischen Öle könnt ihr nach eurem Geschmack mischen. Meine Komposition habe ich euch aufgelistet – ich finde sie riecht sehr harmonisch und passt sehr gut für den Frühling. Es wird einiges an ätherischem Öl verwendet, damit es auch wirklich gut duftet. Die Flüssigkeit wird aber nur nach und nach über die Reet-Stäbchen abgegeben, also es ist nicht zu intensiv.

Folgende Materialien habe ich verwendet:

  • 50 ml Weingeist
  • 30 ml destilliertes Wasser
  • 10 ml Glycerin
  • ätherische Öle (insgesamt 200 Tropfen)
    • 24 Tropfen Rose 10%
    • 32 Tropfen Neroli
    • 44 Tropfen Zitrone
    • 30 Tropfen Bergamotte
    • 16 Tropfen Mandarine rot
    • 30 Tropfen Benzoe Siam
    • 24 Tropfen Sandelholz
  • Glas für 100ml Fassungsvermögen
  • Reet-Stäbchen
Reet Stäbchen

Reet Stäbchen

 

Den Raumduft mischen

Zunächst den Weingeist, das Wasser und das Glycerin abmessen und in einem Glas gut vermischen. Das Glycerin soll sich mit dem Weingeist und dem Wasser schön verbinden. Danach die ätherischen Öle eintropfen und gut mischen. Bitte vorher den Duft in einer kleineren Menge ausprobieren, ob ihr ihn auch gerne mögt.

Zum Schluss den Raumduft in die Flasche oder den Behälter füllen. Am besten lässt man ihn verschlossen 1-2 Wochen reifen, damit der Duft noch harmonischer wird. Danach mit den Reetstäbchen befüllen und schon duftet es herrlich im Raum!

Raumduft abfüllen

Raumduft abfüllen

 

Von den synthetischen Raumdüften bekomme ich oft sehr schnell Kopfschmerzen. Sie riechen zwar meistens sehr gut, aber mir sind sie schon zu intensiv geworden. Da mache ich mir lieber meinen eigenen Raumduft, hier kann ich auf meine ganz eigenen Wünsche eingehen!

herrlicher Duft für die eigenen 4 Wände

herrlicher Duft für die eigenen 4 Wände

 

Download Etikette

Ich mag ja hübsche Dinge besonders gerne, daher ist mein Raumduft in eine frühlingshafte Etikette „Spring Garden“ geschlüpft.

Frühlingsfrische mit ätherischen Ölen

Frühlingsfrische mit ätherischen Ölen

 

Ihr könnt sie gerne downloaden und auch für euren Raumduft verwenden. Einfach auf das Bild unten klicken und „speichern unter“ wählen.

Raumduft Etikette

Raumduft Etikette

 

 

Wenn ihr gerne frische und angenehme Düfte im Haus habt, dann kann ich euch auch den Textilerfrischer ans Herz legen. So zieht dann überall eine angenehme Frühlingsfrische bei euch ein! Viel Freude beim Nachmachen – alles Liebe für euch,

 

 

Falls du Updates und kostenlose Goodies zum Download über meinen Newsletter „Naturpost“ erhalten möchtest, kannst du dich hier anmelden:

Infos zum Newsletter findest du hier.

 

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

 

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Tanja von mx | living 11. März 2018 at 7:42

    Guten Morgen liebe Doris,
    das hört sich nach einem fantastischen Duft an! Und ein wenig Frühling im Haus kann ich auch sehr gut gebrauchen, hier ist es bisher eher verregnet als frühlingshaft.
    Das Rezept merke ich mir und werde dann mal die Zutaten organisieren. Es gibt ja unendliche Variationen, die man nach und nach Ausprobieren kann!
    Vielen lieben Dank an Dich und einen wundervollen Sonntag
    Tanja

    • Reply Doris Kern 11. März 2018 at 20:04

      Hallo liebe Tanja,
      wir hatten dieses Wochenende viel Glück mit dem Wetter – endlich warme Temperaturen und sogar ein bisschen Sonnenschein! Daher bin ich schon so in Frühlingsstimmung 🙂
      Das stimmt, den Variationen sind hier keine Grenzen gesetzt – ich wünsche dir ganz viel Freude beim Ausprobieren!
      Hab noch einen schönen Sonntagabend – alles Liebe zu dir,
      Doris

  • Reply Karen 11. März 2018 at 16:40

    Was für eine schöne und sinnliche Idee, liebe Doris!
    Zitrone, Bergamotte, Mandarine, Sandelholz ….alles was ich gerne mag! Allerdings muss ich bei Gerüchen etwas acht geben, meiner Nase wird schnell was zu viel! 😉
    Mir gefällt deine Idee ausgesprochen gut und werde sie ich gleich morgen ausprobieren! Das Etikett habe ich mir bereits ausgedruckt! Dankeschön!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und alles Liebe!
    Karen

    • Reply Doris Kern 11. März 2018 at 20:06

      Liebe Karen,
      vielen Dank für deine lieben Worte! Das schöne am eigenen Raumduft ist, dass du selbst regulieren kannst welche und wieviel Duft du gerne haben möchtest! Denn die herkömmlichen Raumbeduftungen sind mir auch immer gleich viel zu stark und zu intensiv – da bekomme ich schnell mal Kopfschmerzen.
      Ganz viel Freude beim Ausprobieren und hab noch einen gemütlichen Sonntagabend 🙂
      Alles Liebe zu dir,
      Doris

    Leave a Reply