Kräuter, Naturkosmetik

Kosmetik aus dem Kräutergarten – wunderbare Petersilie & ihre Eigenschaften!

28. Mai 2017
Kosmetik aus dem eigenen Garten

Ich liebe Wildkräuter und alles was man aus ihnen zaubern kann. Bei langen Spaziergängen sammle ich immer wieder Kräuter, die am Wegesrand wachsen. Aber auch in unseren Gärten wachsen so einige Schätze und daher möchte ich euch zeigen, was man aus ihnen alles machen kann. Und wir starten mit einem besonders schmackhaften Kraut – der Petersilie! Hättet ihr schon mal daran gedacht, daraus Kosmetik zu machen? Dann lasst euch überraschen!

Petersilienwasser für müde Augen und strahlende Haut

Petersilienwasser für müde Augen und strahlende Haut

 

Die Petersilie

Aber zuerst gibt es einen Steckbrief über das wunderbare Küchenkraut, das weit mehr als nur hübsche Deko ist! Sie ist sehr bekannt und man findet sie in vielen Gärten und weiters ist sie sehr gut erhältlich. In meinem Artikel über eisenhaltige Kräuter, habe ich euch die Petersilie schon vorgestellt.

Lateinischer Name: Petroselinum crispum
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
Standort der Pflanze: nährstoffreiche Böden
Höhe der Pflanze: 30-80 cm
Blütezeit: Juni – August
Alter: zweijährige Pflanze
Aussaat: Frühjahr bis Ende Juni
Verwendete Teile: Wurzeln, Samen, Blätter
Sammelzeit: Blätter im Sommer, Wurzeln im Herbst
Verwechslunggefahr: wenn man sie wild sammelt, kann sie mit der giftigen Hundspetersilie verwechselt werden – daher lieber auf die Gartenform zurückgreifen
Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Flavonoide, Furanocumarine, Vitamin A, Vitamin B1 bis B6, Vitamin C, Vitamin K, Beta Carotine, Folsäure, Calcium, Magnesium, Eisen, Kalium, uvm.
Eigenschaften: appetitanregend, krampflösend, wassertreibend
Nebenwirkungen: Fotosensibilisierung, sehr selten allergische Reaktionen
Aufpassen bei: kein zu hohe Dosierung & kein ätherisches Petersiliensamenöl in der Schwangerschaft! Aufpassen bei entzündlichen Nierenerkrankungen

Petersilie - eine historische Zeichnung - Quelle: BioLib.de

Petersilie – eine historische Zeichnung – Quelle: BioLib.de

 

Reinigende & harntreibende Wirkung

Petersilie leuchtet schön grün und steckt voller Kraft. Die schöne grüne Farbe erhält sie durch das Chlorophyll, das wiederum unseren Körper bei der Reinigung unterstützen kann. Ihr feiner & würziger Geschmack runden jedes Gericht ab und wenn man sie regelmäßig kaut, dann wirkt sie auch gegen Mundgeruch & zaubert einen frischen Atem.

Sie wird gerne für das Durchspülen der Nieren und der Harnwege eingesetzt. Dabei wird ein Sud aus den Blättern und Wurzeln kurmäßig getrunken. So werden die Nieren gut durchspült und das Wachstum von Nierensteinen kann eingedämmt werden. Ein Tee aus Petersilienblättern hilft auch bei Harnwegsinfektionen.

Achtung: wenn man an starken Nierenfunktionsstörungen leidet, dann darf die Petersilie wegen ihrem hohen Kaliumgehalt nicht verwendet werden.

Petersilie - weit mehr als ein Würzkraut

Petersilie – weit mehr als ein Würzkraut

 

Der Absud der Blätter ist auch gebärmutteranregend und hilft, wenn man eine verzögerte Menstruation hat. Seine krampflösende Wirkung lindert ebenso Menstruationsbeschwerden. Im Mittelalter wurde der Petersiliensud ebenfalls zur Geburtshilfe genutzt, da er die Gebärmutter anregt.

Achtung: in der Schwangerschaft mit dem Petersiliensud aufpassen, da er eben diese anregende Wirkung auf die Gebärmutter hat und das gepresste Öl der Petersiliensamen ist in der Schwangerschaft verboten.

Früher wurden mit dem ätherischen Petersilienöl Abtreibungen durchgeführt, da es durch seinen giftigen Stoff Apiol eine abortive Wirkung hat. Generell muss mit dem ätherischen Öl sehr vorsichtig gearbeitet werden. Bei einer innerlichen Einnahme kann eine zu hohe Dosierung den Organismus schaden, daher nur mit einem Arzt anwenden!

 

Petersilie in der Kosmetik

Unsere selbstgemachte Kosmetik, kann die Petersilie ganz toll unterstützen:

  • Die Petersilie kräftig die Haut schon von innen heraus und bekämpft freie Radikale. Da sie reich an Vitamin C ist, gibt sie der Haut ihr Strahlen zurück und regt die Kollagenproduktion an – sprich sie ist ein guter Hauterneuerer!
  • Mit einer feinen Petersilien-Maske kann man gerötete Gesichtshaut beruhigen, da sie auf der Haut entzündungshemmend wirkt. Außerdem wirkt sie gut gegen verstopfte Poren und ist so die Pflanze der Wahl bei fettiger Haut!
  • Außerdem sagt man ihr nach, dass sie Hautflecken aufhellen kann!
Petersilie sorgt für einen frischen Teint

Petersilie sorgt für einen frischen Teint

 

Rezepte

Die Petersilie kann man vielseitig einsetzen und ich habe einige Rezepte für euch vorbereitet. Durch die Fotosensiblisierung verwendet die Produkte, die direkt auf die Haut gegeben werden eher abends an:

Achtung: Da die Petersilie Furanocumarine enthält, darf nach einer äußerlichen Anwendung mit der Petersilie nicht in die direkte Sonne gegangen werden. Denn ansonsten wird die Haut durchlässiger für die UV Strahlung und es können sich Bläschen auf der Haut bilden! Dieses Phänomen nennt man auch Wiesendermatitis und kann zB auch bei der Schafgarbe oder beim ätherischen Bergamotteöl auftreten.

 

Gesichtsreinigungs-Öl für fettige Haut

Mit Ölen kann man ganz hervorragend die Haut reinigen – die Oil Cleasing Methode habe ich euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt. Das Basisrezept wandle ich nun etwas ab und wir verwenden natürlich Petersilie! Um das OCM-Petersilienöl herzustellen, müssen wir zunächst ein Mazerat herstellen. Ihr könnt auch gleich mehr davon herstellen, da man es auch für andere Produkte verwenden kann. Hier das Grundrezept:

Zutaten für das Petersilienöl:

  • 100ml Mandelöl
  • handvoll Petersilienblätter

Es gibt zwei Methoden, um das Öl herzustellen. Wenn ihr es eilig habt, dann schneidet die Petersilie klein und gebt sie gemeinsam mit dem Öl in ein Wasserbad und lasst es bei mittlerer Temperatur mindestens 1 Stunde ausziehen. Die zweite Methode ist schonender und dafür schneidet ihr auch wieder die Petersilie klein und gebt sie in ein verschließbares Glas und übergießt sie mit dem Mandelöl. Die ersten 2-3 Tage deckt das Glas mit einem Baumwoll- oder Leinentuch ab, damit etwaige Flüssigkeit noch verdampfen kann. Danach verschließt ihr das Gefäß und lasst es 3-4 Wochen an einem warmen Ort ausziehen. Nach der Ziehzeit wird das Öl durch einen feinen Filter abgegossen und kann verwendet werden.

Zutaten für das Gesichtsreinigungsöl:

  • 70ml Petersilienöl
  • 30ml Rizinusöl

Beide Öle in ein verschließbares Fläschchen füllen und abends die Haut damit gründlich reinigen.

Reinigungsöl mit Petersilie für fette Haut

Reinigungsöl mit Petersilie für fette Haut

 

Gesichtsmaske mit Petersilie

Diese Gesichtsmaske eignet sich auch wieder für fettige Haut, da es die Haut leicht austrocknet und entzündete Stellen beim Abheilen hilft.

Zutaten für die Gesichtsmaske:

  • handvoll Petersilienblätter
  • 2TL Heilerde
  • 1EL Hamameliswasser (alternativ Salbeitee)
  • 2EL Topfen (Quark)

Die Petersilienblätter im Mixer ganz fein pürieren und mit dem Hamameliswasser, der Heilerde und dem Topfen gut vermischen, sodass ein feiner Brei entsteht. Die Maske auf Gesicht und Dekolleté auftragen und ca. 15-20 Minuten einziehen lassen. Im Anschluss mit warmen Wasser sanft abspülen.

Petersilien Gesichtsmaske für fette Haut

Petersilien Gesichtsmaske für fette Haut

 

Petersiliensalbe bei trockener und rissiger Haut

Auch für rissige und trockene Hände ist die Petersilie ganz wunderbar. Ich habe in den letzten Tagen immer viel im Garten gearbeitet und habe mir abends die Hände ganz dick mit der Petersiliensalbe eingecremt – so ist meine Haut wieder streichelzart geworden!

Zutaten für die Petersiliensalbe:

  • 30g Petersilienöl (Zubereitung siehe Gesichtsreinigungsöl)
  • 10g Sheabutter
  • 5g Wollwachs
  • 5g Bienenwachs

Das Petersilienöl, das Wollwachs und das Bienenwachs sanft im Wasserbad schmelzen lassen. Danach die Komponenten auf ca. 40 Grad abkühlen lassen und die Sheabutter darin schmelzen. Die Salbe sanft kaltrühren und in einen Tiegel abfüllen.

Petersiliensalbe gegen trockene, rissige Haut

Petersiliensalbe gegen trockene, rissige Haut

 

Petersilienstengel gegen Hautflecken

Die Stengel der Petersilie gut zerkleinern bzw. pürieren, sodass ein schöner Brei entsteht. Diesen auf die Flecken auftragen und ca. 10-15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser wieder sanft reinigen.

 

Petersilienwasser gegen müde Augen und für einen frischen Teint

Ein Sud aus den Petersilienblätter kann bei müden, geschwollenen Augen helfen. Den Rest verwendet man als Gesichtswasser, da er für einen frischen Teint sorgt!

Zutaten für das Petersilienwasser:

  • 1-2EL Petersilienblätter
  • Tasse heißes Wasser

Die zerkleinerten Petersilienblätter mit dem heißen Wasser übergießen und abkühlen lassen. Danach durch ein Teesieb abfiltern. Wattepads oder Baumwolltüchlein mit dem Petersilienwasser tränken und auf die Augen legen. Den Rest in eine Sprühflasche geben und Gesicht und Dekolleté einsprühen. Oder ihr nehmt es als schöne Glanzspülung für dunkle Haare!

Petersilienwasser für strahlende Haut und Glanz in den Haaren

Petersilienwasser für strahlende Haut und Glanz in den Haaren

 

Wie ihr seht, kann man mit unseren Küchenkräutern auch Abwechslung in unsere Kosmetik bringen! Ich bin gespannt, wie euch die Kosmetik aus dem Gemüsegarten gefällt. Bald geht es mit Rosmarin, Salbei, Karotte & Co weiter!

 

Der Beitrag ist auch zu sehen auf Create in Austria und bei einfach.nachhaltig.besser.leben

Disclaimer!

Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

 

Print Friendly

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Edith Götschhofer 28. Mai 2017 at 20:24

    Hallo Doris,seit einiger Zeit verfolge ich deinen sehr schönen Blog..die Themen interessieren mich sehr.
    Ich habe bei Evelyn Deutsch Aromapflege Kurse gemacht,und auch in meinem Beruf mit Aromapflege gearbeitet.
    Du kommst mir so bekannt vor,kann es sein das wir uns kennen?
    L.G.Edith.

    • Reply Doris Kern 28. Mai 2017 at 21:30

      Liebe Edith,
      vielen lieben Dank für deine liebe Nachricht! Ich habe im Frühling bei der Evelyn Deutsch den Kurs über ätherische Öle für Kinder besucht? Kann es sein, dass wir uns von dort kennen? Dein Blog ist ja sowieso ein Traum, diese wunderbaren inspirierenden Fotos – wahrlich mit Liebe zum Detail! Schön, dass wir uns auf diese Weise wieder gefunden haben!
      Alles alles Liebe zu dir,
      Doris

  • Reply Maria Widerstand 29. Mai 2017 at 18:34

    Hallo Doris!

    Die Creme für die rissige Haut hat mich besonders angesprochen, da ich sehr oft raue Hände habe. Das werde ich demnächst einmal ausprobieren, da wir im Garten viel Petersilie haben!

    Danke für die Rezepte und fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

    • Reply Doris Kern 29. Mai 2017 at 20:35

      Liebe Maria,
      oh ja da hilft sie wirklich sehr! Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nachmachen 🙂
      Alles Liebe,
      Doris

  • Reply Margerite 29. Mai 2017 at 19:56

    Hallo Doris,

    ich finde deine Naturkosmetik Ideen toll. Petersilie wird nun sicher auch abseits der Küche Verwendung finden. Machst du deine ganzen tollen Fotos übrigens selbst? Jedes einzelne ist ein kleines Kunstwerk. Ich hoffe, es gibt in der Zukunft noch viel von dir zu sehen/lesen.

    • Reply Doris Kern 29. Mai 2017 at 20:40

      Liebe Margerite,
      vielen lieben Dank! Ja man glaubt es oft kaum, was man aus den wunderbaren Pflanzen alles machen kann! Dankeschön – das freut mich ganz besonders, dass dir meine Fotos gut gefallen! Ja den Großteil der Fotos mache ich selbst. Das macht mir auch ganz besonders Freude 🙂 Und das Fotografieren der Petersilie-Kosmetik hat auch richtig Spaß gemacht 🙂
      Alles Liebe zu dir,
      Doris

    Leave a Reply