Kochen/Backen

Bunter Herbstzauber – gefüllter Apfel mit Häubchen

23. September 2018
Gefüllter Apfel

Diese Woche hat sich der Herbst ja noch richtig sommerlich gezeigt und bei uns war traumhaftes Wetter. Seit gestern hat es nun abgekühlt, aber das gehört nun auch zum Herbst dazu. Und was verbindet man noch mit Herbst – genau, Äpfel!! Sie leuchten bereits mit roten Bäckchen von den Bäumen und wollen geerntet werden. Es gibt so viele wunderbare Produkte die man aus Äpfeln herstellen kann. Heute habe ich was ganz einfaches für euch, was aber auf dem Teller richtig toll aussieht und noch viel besser schmeckt. Ein gefüllter Apfel mit Häubchen, quasi ein Bratapfel, der noch ein wenig aufgehübscht worden ist.

Gefüllter Apfel mit Häubchen

Gefüllter Apfel mit Häubchen

 

Gefüllter Apfel mit Häubchen

Mit den reichlichen Gaben, die wir dieses Jahr ernten dürfen, kann man so viel wunderbares kochen und backen und gerade mit Äpfel gibt es fast grenzenlose Möglichkeiten und es wird mit Sicherheit noch das eine oder andere Rezept kommen.

Zutaten für den gefüllten Apfel

Der gefüllte Apfel ist spontan mit den Produkten, die ich zu Hause hatte entstanden. Ihr könnt gerne statt Marzipan etwas Marmelade oder ein Gelee verwenden. Die Mengen für die Füllung hängt auch etwas von der Größe des Apfels ab und wie stark ihr in aushöhlt, daher sind die Angeben eher ungenau. Versucht das nach eurem Gefühl zu machen.

  • Apfel
  • 1-2 EL Trockenfrüchte wie Zwetschken, Rosinen oder ähnliches
  • kleines Stück Marzipan
  • 1-2 EL Nüsse
  • etwas Zitronensaft
  • Prise Zimt
  • kleiner Schuss Rum (optional)
  • etwas verquirltes Ei
  • Blätterteig

Zubereitung

  • Zunächst den Apfel waschen und mit einem Messer aushöhlen.
  • Etwa 1-2 TL von dem ausgehöhlten Apfelfleisch kleinschneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  • Anschließend die Trockenfrüchte und Nüsse ebenfalls zerkleinern und mit dem Apfel vermischen.
  • Das Marzipan in kleine Stücke reissen und mit der Prise Zimt und dem Rum ebenso hinzugeben.
  • Alles in den Apfel einfüllen.
  • Danach den Blätterteig in etwa 1cm breite Streifen schneiden. Die Länge der Streifen ist etwa zwischen 10 und 12 cm. Am besten an den Apfel dran halten und dementsprechend zuschneiden.
  • Man braucht etwa zwischen 8 und 10 solcher Streifen und einen längeren, den man als Abschluss um den Apfel legt.
  • Die Streifen wie ein Gitter über den Apfel legen und den längeren Streifen als Abschluss einmal rund herum legen und die Enden mit etwas Ei bestreichen und gut festdrücken.
  • Sehr schön sieht es aus, wenn man noch kleine Blätter aus dem Teig aussticht und sie ebenfalls mit etwas Ei bestreicht und festdrückt.
Apfel mit Blätterteig

Apfel mit Blätterteig

 

  • Den Apfel im vorgeheizten Ofen bei etwa 180 Grad für 30 Minuten backen.
gefüllter Apfel frisch aus dem Ofen

gefüllter Apfel frisch aus dem Ofen

 

  • Danach heißt es schnell genießen – sie schmecken warm und frisch aus dem Ofen einfach am Besten!
gefüllter Apfel frisch aus dem Ofen

gefüllter Apfel frisch aus dem Ofen

 

Ich hoffe euch schmecken die gefüllten Äpfel genauso wie mir und ich wünsche euch weiterhin einen genussvollen Herbst,

 

Falls du keiner meiner Rezepte oder Anleitungen verpassen möchtest, kannst du dich zu meinem Newsletter „Naturpost“ ganz einfach anmelden und du erhältst regelmäßig alle Neuigkeiten:

Infos zum Newsletter findest du hier.

 

Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn du meine Rezepte und Anleitungen nachmachst, dann machst du das auf eigene Gefahr.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply