Hausmittel, Kochen/Backen, Kräuter

Holler-Minz Sirup selber machen

19. Juni 2016
Holler-Minz Sirup selber machen

Wenn es gerade mal nicht regnet und man wagt es trotz dicker Gewitterwolken doch mal nach draußen, findet man an Waldrändern die buschig blühenden Hollerstauden. Holunder wird bei uns auch Holler genannt und er duftet schon von weitem, so schön frisch und leicht. Ein Duft der nach Sommer riecht und an eine wunderbare Erfrischung an heißen Tagen erinnert. Zusammen mit der Minze wird der Holler zum Sommer im Glas und deshalb werden wir heute einen Holler-Minz Sirup selber machen.

Also kommt mit, wenn aus Holunderblüten, Minze und Zitronen ein wunderbar erfrischendes Sommergetränk entsteht.

Holler-Minz Sirup selber machen

Holler-Minz Sirup selber machen

 

Wissenswertes zum Holunder/Holler

Seit jeher ist der Holler ein geschätzter Strauch, der bei vielen Beschwerden hilft. Bereits Hippokrates hatte seine Kraft erkannt und auch bei den Kelten wurde er als ein heiliger Baum verehrt und der Göttin Holle geweiht. Man sagt im Volksmund auch, dass man den Hut vor dem Holunder abnehmen soll und ihm so seine Ehre darbietet. Ihn einfach ohne Grund zu fällen bedeutete Unglück, denn in ihm soll der gute Hausgeist wohnen und man konnte ihm ja nicht seine Behausung wegnehmen. Ihr seht schon – es ranken sich viele Geschichten um diesen Baum. Aber uns interessiert heute vor allem seine Wirkungsweise.

Dem Holler wird nachgesagt, dass er blutreinigend, entzündungshemmend, harntreibend und schweißtreibend sei. Besonders der Blütentee wird als „Schwitztee“ eingesetzt, um dem Körper bei einer Erkältung zu helfen. Generell unterstützt er unser Immunsystem und pflegt nebenbei auch noch unsere Haut.

Holunderblüte

Holunderblüte

 

Holler-Minz Sirup selber machen

Zutaten

Für den Sirup braucht ihr folgende Zutaten:

  • ca. 25 Stk. Holunderblüten
  • ca. 10 Minzstiele
  • 5-6 Biozitronen (je nach Größe)
  • 1 kg Zucker
  • 1,5 l Wasser

 

Zubereitung

  • Von den Blüten die Stiele kürzen und prüfen, ob sich noch kleine Tierchen in den Blüten befinden. Ansonsten nochmal gut abschütteln, damit die Blüten befreit sind. Anschließend in eine große Schüssel geben.
  • Die Minzblätter von den Stielen abzupfen und zu den Blüten geben.
  • 2 Zitronen in Scheiben schneiden und ebenfalls zu den Blüten und Blättern geben.
  • Mit kaltem Wasser übergießen und mit einem sauberen Tuch die Schüssel abdecken. Das Hollerwasser nun einen Tag ziehen lassen.
Holler-Minz Sirup ansetzen

Holler-Minz Sirup ansetzen

 

  • Am nächsten Tag wird die Mischung abgeseiht und in einen Topf gegossen.
  • Nun den Zucker und den Saft der 3-4 Zitronen hinzugeben und aufkochen lassen.
  • Danach den Sirup in saubere Flaschen abfüllen und verschließen.
Hollersirup aufkochen

Hollersirup aufkochen

 

Wenn er kühl und dunkel gelagert wird, sollte er ca. 6 Monate halten. Angebrochene Flaschen sollten aber zügig verbraucht werden.

Holler-Minz Sirup abfüllen

Holler-Minz Sirup abfüllen

 

Noch mit einem süßen Etikett versehen, eignet er sich auch als ein tolles Geschenk und Mitbringsel bei der nächsten Gartenparty 🙂 Kreative Etiketten Tipps findet ihr hier.

Hollersirup mit erfrischender Minze

Hollersirup mit erfrischender Minze

 

Holunderblüten Eis

Sollte sich der Sommer doch nochmal blicken lassen – eine wunderbare Erfrischung ist ein schnell gezaubertes Holunderblüten Eis. Die einfachste Variante ist den Sirup mit etwas Wasser verdünnen und in Eisformen geben. Oder man rührt den Sirup in Joghurt und füllt es dann ab.

schnelles Eis aus Holler-Minz Sirup selber machen

schnelles Eis aus Holler-Minz Sirup selber machen

 

Ganz hübsch sehen Holunderblüten in der Eisform aus 🙂

Holunderblüten als kleines Detail

Holunderblüten als kleines Detail

 

Die Liste an leckeren Hollerprodukten wäre sehr, sehr lange… Da fallen mir gleich die gebackenen Holunderblüten ein, oder in diversen Mehlspeisen verarbeitet. Der Holler-Minz Sirup ist eine einfache und schnelle Variante die köstlichen Blüten zu verwenden. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Nachmachen und Genießen 🙂

Unterschrift

 

Der Beitrag ist auch zu sehen auf Create in Austria.

Print Friendly

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Birgit LÖwin.g 21. Juni 2016 at 8:49

    Das ist bestimmt total erfrischend! Danke fürs Rezept.
    LG birgit

    • Reply Doris Kern 22. Juni 2016 at 11:32

      Liebe Birgit,
      ja das stimmt – super erfrischend und ein leckerer Durstlöscher!
      Alles Liebe zu dir,
      Doris

  • Reply merlanne 22. Juni 2016 at 11:53

    Beides sieht so lecker und schön präsentiert aus, da habe ich richtig Lust bekommen, auch mal auf die Suche nach Holunderblüten zu gehen (hier in der Stadt nicht mehr so häufig anzutreffen, leider).
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    • Reply Doris Kern 22. Juni 2016 at 12:59

      Liebe Claudine,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte! Ich hoffe du findest noch welche, weil der Sirup wirklich super lecker ist 😉
      Ganz liebe Grüße zu dir,
      Doris

    Leave a Reply